Praxis für Sprach- und Stimmtherapie, Logopädie Birte Hanefeld

Pestalozzistraße 24-26 • 22305Hamburg Barmbek
T040-61183335

Singen und Stimmbildung

Offener Singabend / SingSamstag Weltmusik

Weltmusik zum Mitsingen. Wir singen gemeinsam schöne Lieder aus aller Welt, quer durch die Musikstile und Kulturen, ein- oder mehrstimmig, begleitet von Gitarre, Klavier, Akkordeon oder a cappella.

Chorerfahrung oder Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.
Es sind alle willkommen, die gerne singen (möchten) - ...auch wenn sie sich nicht trauen oder die Stimme manchmal nicht so mitmacht.

Die nächsten Termine:

SingSamstag: 27.10. / 17.11. / 1.12. / 15.12.2018,  jeweils von 12 - 13.30 h

SingMontag: 19.11.2018 von 19.30 – 21 h

Für diese Verantstaltung bitte anmelden!

 

Atem Stimme Bewegung - Stimmbildung

In Kursen zu je 5 Terminen ist hier die Gelegenheit, die Stimme zum Klingen zu bringen:

Lockernde, spannungslösende Bewegungs- und Stimmübungen nach Schlaffhorst-Andersen trainieren Ihre Stimme und Atmung fürs Singen und Sprechen.

Für alle,

Der nächste Kurs startet im Februar 2019 (bei Interesse bitte eine mail schreiben)

 

„Ich bin da und Du bist da“... Sing-Nachmittag für Kinder, Eltern und Großeltern

Wir singen neue und alte sprachfördernde Kinderlieder, spielen mit Rhythmen und unseren Stimmen. Mit Corinna Horsch und Birte Hanefeld

Der nächste Termin: 1.12.18


Unterricht, Coaching und Beratung

Fragen zu Kosten und Terminmöglichkeiten beantworten wir gerne telefonisch oder per mail.

Focusing

Focusing – die Aufmerksamkeit für eine Weile nach innen lenken und mit dem sein, was spürbar ist, aber noch keine Worte, noch keinen Ausdruck gefunden hat. Sich Zeit nehmen, in Ruhe durchatmen.
Wahrnehmen, was gerade ist, es anerkennen, ohne etwas tun oder verändern zu müssen.
Mit der Zeit vielleicht einen Ausdruck dafür finden, der stimmig ist, was immer es auch sei: ein Wort, Bild oder Symbol, Bewegungen, Töne, ...
Ein solches „Inne-halten“ ermöglicht oft einen Schritt ins Freie, weg von gewohnten Denk- und Verhaltensweisen.

Focusing nannte der Philosoph und Psychologe Eugene T. Gendlin (1926-2017) den Prozess, nach innen hin aufmerksam zu werden, einen Zugang zum inneren Erleben und Körperwissen zu suchen, der inneren Stimme zu lauschen und die „Bauchgefühle“ wichtig zu nehmen.

Als Mitarbeiter und Nachfolger von Carl Rogers, dem Begründer der personzentrierten Gesprächstherapie, entwickelte er in den 1960er Jahren seine körperorientierte Methode, die in vielen Bereichen der humanistischen Psychologie Anwendung findet.

Da Focusing leicht erlernt und ausgeübt werden kann, ist es auch als Selbsthilfe wirksam, um Veränderungsprozesse zu unterstützen. So entstanden in den 70er Jahren „Changes“-Gruppen, in denen partnerschaftliches Focusing praktiziert wurde.

Focusing ist ein Weg achtsamer Selbstwahrnehmung, der sich immer und überall beschreiten lässt, allein, zu zweit - und es wird leichter und tiefer, wenn ein Gegenüber zuhört und den Weg mitwandert, begleitet.

Focusing-Begleitung und Beratung

Wenn Sie Focusing kennenlernen möchten, begleite ich Sie gern bei dem inneren Prozess, einen Weg zu suchen, mit der körperlichen Resonanz in einen Dialog zu kommen.
Beratung bedeutet in diesem Zusammenhang, dass ich Sie dabei unterstütze, „mit sich selbst zu Rate zu gehen“.

Birte Hanefeld

 

Mehr über Focusing finden Sie auf der Webseite des DAF – Deutsches Ausbildungsinstitut für Focusing und Focusing-Therapie - www.daf-focusing.de

Literatur zum Weiterlesen:
"Focusing" von Eugene T. Gendlin (1978)
„Focusing - Der Stimme des Körpers folgen“ von Ann Weiser-Cornell (Rowohlt Taschenbuch Verlag)